Quader am Bernhardusbrunnen: So geht’s nicht weiter

Rastatt (ema) – Für Bürgermeister Raphael Knoth ist das Ganze ein „leidiges Thema“: die Kollisionen von Autofahrern mit den Quadern beim Bernhardusbrunnen. Jetzt setzt im Rathaus ein Umdenken ein.

Dieser Riegel mit Sandsteinquadern am Bernhardusbrunnen sieht ganz passabel aus – noch. Foto: Frank Vetter

© fuv

Dieser Riegel mit Sandsteinquadern am Bernhardusbrunnen sieht ganz passabel aus – noch. Foto: Frank Vetter

Von BT-Redakteur Egbert Mauderer

Nach abermaligen Kollisionen von Autofahrern mit einem der Sandsteinquader in der oberen Kaiserstraße ist nun im Rathaus die Erkenntnis gereift, dass es so nicht weitergehen kann. Bürgermeister Raphael Knoth kündigte im technischen Ausschuss an, dass „dauerhaft“ eine bessere Lösung gefunden werden müsse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
2. März 2021, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte