Post wegen Krankmeldungen zu

Muggensturm (red) - Die schon wochenlang geschlossene Post-Filiale in Muggensturm soll bald wieder in den Normalbetrieb gehen. Krankmeldungen waren die Ursache der Schließung.

Die Filiale soll bald wieder in den Normalbetrieb gehen. Foto: Rainer Jensen/dpa

© dpa

Die Filiale soll bald wieder in den Normalbetrieb gehen. Foto: Rainer Jensen/dpa

Die mittelbadische SPD-Bundestagsabgeordnete Gabriele Katzmarek hatte sich wegen der Schließung der Filiale mit Paketshop in der Hauptstraße an die Deutsche Post gewandt. Antwort bekam sie vom zuständigen regionalen Politikbeauftragten der Deutschen Post in Baden-Württemberg, Martin Fichtner, wie Katzmarek mitteilt. Demnach waren Krankmeldungen der Grund für die Schließung. „Für die Bürger von Muggensturm tut mir das sehr leid, mussten sie doch vorübergehend weitere Wege nach Malsch, Bietigheim oder Kuppenheim in Kauf nehmen“, schreibt Fichtner. Er kündigt an, dass die Filiale in der Hauptstraße – wie laut Verordnung vorgeschrieben – „grundsätzlich durchgehend ganzjährig an sechs Werktagen“ geöffnet sein sollte. Derzeit sei sie nur an vier halben Tagen geöffnet. Wann genau die Filiale in Muggensturm wieder in den Normalbetrieb übergehen wird, wurde jedoch nicht mitgeteilt. Das will die Abgeordnete noch klären.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Juni 2020, 15:40 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.