Pop-up-Freizeitpark besteht „Feuertaufe“

Rastatt (dm) – Nach dem ersten Freizeitpark-Wochenende gibt es Lob für die Besucher, dass sie sich an die Corona-Regeln halten, und Erleichterung, dass das Angebot an genommen wird.

Es geht wieder rund: Rummelvergnügen auf dem Rastatter Festplatz. Foto: F. Vetter

© fuv

Es geht wieder rund: Rummelvergnügen auf dem Rastatter Festplatz. Foto: F. Vetter

Von Daniel Melcher

Die Schausteller, die in Rastatt den ersten Pop-up-Freizeitpark Baden-Württembergs unter Corona-Regeln auf die Beine gestellt haben, sind „im Großen und Ganzen zufrieden“ mit dem ersten Wochenende, sagt Hugo Levy im BT-Gespräch.
Der Sprecher der Interessengemeinschaft der Rastatter Schausteller bezeichnet vor allem das Verhalten der Besucher als „sehr vorbildlich“. Kein einziges Mal habe der Sicherheitsdienst wegen Verstößen eingreifen müssen. Man blickt nun positiv gestimmt auf kommenden Donnerstag. Dann stehen die nächsten vier Öffnungstage an.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
25. August 2020, 11:43 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 16sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte