PFC: Stadtwerke Rastatt klagen auf Schadensersatz

Rastatt (dm) – Die Stadtwerke fordern im Zuge des PFC-Skandals Schadensersatz vom mutmaßlichen Verursacher der Grundwasserbelastung – der am Freitag geplante Gerichtstermin findet indes nicht statt .

PFC-Messstellen im Ottersdorfer Wald: Seit über acht Jahren kämpfen die Stadtwerke gegen die Belastung im Grundwasser. Foto: Egbert Mauderer

© ema

PFC-Messstellen im Ottersdorfer Wald: Seit über acht Jahren kämpfen die Stadtwerke gegen die Belastung im Grundwasser. Foto: Egbert Mauderer

Von BT-Redakteur Daniel Melcher

6,5 Millionen Euro und den Ersatz künftig noch entstehender Kosten zur Abwehr der PFC-Belastung im Grundwasser: Darauf haben die Stadtwerke Rastatt die Firma Umweltpartner Vogel AG verklagt, die ihrer Auffassung nach für den Schaden verantwortlich ist. Dabei erhofft sich das städtische Unternehmen mehr als ein Urteil in diesem Fall. Der Prozess, so wurde am Dienstag bei einem virtuellen Pressegespräch betont, könne bundesweit richtungsweisend sein – hin zu einer künftig klaren Regelung, was Verursacherhaftung und Verantwortlichkeit für die Sicherstellung der Trinkwasserversorgung betrifft.
Immerhin 177 Schadensstellen unterschiedlicher und zum Großteil unbekannter Verursacher sind quer durch die Republik verzeichnet. Man gehe davon aus, dass das Verfahren entsprechende Signalwirkung entfaltet. Eigentlich hätte diesen Freitag vor dem Landgericht Baden-Baden verhandelt werden sollen. Wie das Gericht am Mittwochmittag überraschend mitteilte, hat die zuständige 1. Zivilkammer den Termin jedoch aufgehoben. Grund ist das „außerordentlich hohe Publikumsinteresse“, wie es hieß. Dieses lasse befürchten, dass die aufgrund der Pandemie erforderlichen Hygienemaßnahmen in der Verhandlung nicht eingehalten werden könnten. Da der Rechtsstreit am Freitag ohnehin nicht abgeschlossen werden könnte, wird die Kammer nun den Parteien schriftliche Hinweise erteilen und erst nach der Beweisaufnahme (durch Einholung eines schriftlichen Sachverständigengutachtens) einen Verhandlungstermin durchführen. Dieser werde dann bekannt gegeben.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
23. März 2021, 18:00 Uhr
Aktualisiert:
24. März 2021, 15:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 55sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen