Nissan beinah vollständig ausgebrannt

Rastatt(BT) – Kurz vor 15 Uhr ist am Montag in der Straße „Kanaldamm“ ein Auto der Marke Nissan aufgrund eines technischen Defektes beinah vollständig ausgebrannt.

Die Feuerwehr Rastatt war mit über 20 Einsatzkräften zur Brandbekämpfung am Einsatzort. Foto: Stephan Jansen/dpa

© dpa-avis

Die Feuerwehr Rastatt war mit über 20 Einsatzkräften zur Brandbekämpfung am Einsatzort. Foto: Stephan Jansen/dpa

Am Montagnachmittag brannte kurz vor 15 Uhr in der Straße Kanaldamm ein Fahrzeug. Hierbei brannte ein Nissan mutmaßlich aufgrund eines technischen Defektes nahezu vollständig aus. Die Feuerwehr Niederbühl war mit zwei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräfte vor Ort. Kurz vor 21 Uhr wurde der Polizei ein brennendes Fahrzeug auf einem Firmengelände in der Straße „Im Steingerüst“ gemeldet. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich hierbei um dasselbe Fahrzeug, welches bereits am Nachmittag in Brand geraten war, handelte. Durch den Brand wurde ein danebenstehender Chevrolet in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr Rastatt war hier mit mehreren Fahrzeugen und über 20 Einsatzkräften zur Brandbekämpfung am Einsatzort. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ungefähr 10.000 Euro.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Juli 2021, 12:18 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen