Musikclub-Betrieb: „Super“ Anlauf, dennoch Sorgen

Rastatt (as) – Im Rastatter „Freiraum“ läuft der Betrieb unter Pandemiebedingungen. Zur Wiedereröffnung bildeten sich lange Schlangen am Eingang, doch Freudentänze führen die Betreiber noch nicht auf.

Schlange am Einlass, volle Tanzfläche: Geimpfte, Genesene und PCR-Geteste dürfen feiern. Foto: Freiraum

© red

Schlange am Einlass, volle Tanzfläche: Geimpfte, Genesene und PCR-Geteste dürfen feiern. Foto: Freiraum

Von BT-Redakteurin Anja Groß

Freudentänze führt Thomas Schenkel im Rastatter Club „Freiraum“ gerade nicht auf – auch wenn der Discothekenbetrieb unter Pandemiebedingungen „super“ angelaufen sei, berichtet er von den vergangenen Wochenenden. Was seine Freude trübt: (noch) fehlendes Personal, Diskussionen wegen der Maskenpflicht auf den Toiletten und dass man immer wieder ungeimpfte Spontanbesucher abweisen muss.
Letzteres schmerze nach dem monatelangen Stillstand besonders, macht der „Freiraum“-Geschäftsführer sich ein bisschen Sorgen mit Blick in die Zukunft. Denn die Besucherzahlen – am Eröffnungswochenende Ende September so enorm, dass sich um die Disco in der Woogseestraße herum Schlangen bildeten – „werden sich einpendeln, und dann tut es weh, wenn man jemand abweisen muss“, spricht er auch von drohenden finanziellen Einbußen. Von Kollegen, die schon länger wieder geöffnet haben, werde ihm berichtet, dass die bei etwa 20 Prozent liegen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Oktober 2021, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen