Muggensturm ist bereit zur Klage

Muggensturm (as) – Der Streit um den neuen A5-Anschluss lässt sich offenbar nicht beilegen. Der Muggensturmer Rat bekräftigt die Bereitschaft zum Gang durch alle Instanzen.

Muggensturm fordert das Regierungspräsidium auf, die Variante mit der verlegten K3728 „endlich abzuprüfen“. Grafik: BT

© red

Muggensturm fordert das Regierungspräsidium auf, die Variante mit der verlegten K3728 „endlich abzuprüfen“. Grafik: BT

Von BT-Redakteurin Anja Groß

Die Zeichen in Muggensturm stehen auf Klage: Zum wiederholten Mal hat der Gemeinderat am Montagabend einstimmig bekundet, dass er mit allen Mitteln gegen die im Zuge des Ausbaus der A-5-Anschlussstelle geplante Kappung der K3728 als Anbindung an die B462 vorgehen wird. Harsche Kritik hagelt es dabei für Regierungspräsidentin Sylvia Felder, der alle Fraktionen mangelnde Kompromiss- und Gesprächsbereitschaft vorwerfen. Ein Funke Hoffnung schwingt dennoch mit: „Es ist nie zu spät zur Umkehr“, appelliert Harald Unser (MBV) in Richtung Karlsruhe.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Juni 2021, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen