Mit Geschenkpapier die christliche Botschaft verteilen

Rastatt (fuv) – Wie verpacke ich dieses Jahr meine Weihnachtsgeschenke? In der Citypastoral gegenüber dem Pfarramt St. Alexander gibt es ein für die Seelsorgeeinheit produziertes Geschenkpapier.

Pastoralreferent Andreas Freund zeigt in der Citypastoral das von ihm initiierte Geschenkpapier . Foto: Frank Vetter

© fuv

Pastoralreferent Andreas Freund zeigt in der Citypastoral das von ihm initiierte Geschenkpapier . Foto: Frank Vetter

Von Frank Vetter

Kreiert hat es Pastoralreferent Andreas Freund. Das klassische weihnachtliche Rot ist die Grundfarbe der Geschenkpapierbögen, auf die die vier Kirchen der Seelsorgeeinheit als feine Hintergrundbilder gedruckt sind. Kernstück des Geschenkpapiers sind vier Textzitate aus den Evangelien von Matthäus und Lukas. Die beiden Evangelisten schildern die Geschehnisse der Heiligen Nacht in Bethlehem. Da darf die Textstelle schlechthin aus der Weihnachtsgeschichte nach Lukas (2,1-20), die in jedem Festgottesdienst vorgelesen wird, natürlich nicht fehlen: „Es geschah aber in jenen Tagen...“ beginnt Lukas die Geschichte von der Geburt Jesu. Matthäus‘ Geburtsbeschreibung, der Aufbruch der Hirten zum Stall mit dem Jesuskind, und das Erscheinen des Sterns und der drei Könige sind die weiteren Zitate, die die Bögen zieren. Als Wunsch ist zu lesen: „Frohe und gesegnete Weihnachten“.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.