Kuppenheim: 100 Wohneinheiten auf Industriebrache geplant

Kuppenheim (ar) – In der Knöpflestadt zeichnet sich das nächste Neubaugebiet ab – auf dem Areal der früheren Badischen Lederwarenfabrik.

Eine Mischung aus Wohnen und Gewerbe soll auf dem ehemaligen Kofferfabrik-Gelände ermöglicht werden.Foto: Archis Architekten und Ingenieure

© ar

Eine Mischung aus Wohnen und Gewerbe soll auf dem ehemaligen Kofferfabrik-Gelände ermöglicht werden.Foto: Archis Architekten und Ingenieure

Von Anne-Rose Gangl

Auf dem Areal zwischen Murg und Bahntrasse, wo Anton Kiefer im Sommer 1928 die Badische Lederwarenfabrik Kiefer ansiedelte, möchte sein Enkel Michael Kiefer ein innovatives Bauprojekt erschließen. In der Gemeinderatssitzung am Montagabend präsentierte er seinen Entwurf, der die Entwicklung eines urbanen Gebiets für Wohnen und Gewerbe vorsieht.
Die Stadt Kuppenheim hat es in den vergangenen Jahrzehnten geschafft, brachliegende innerstädtische Flächen wie die ehemaligen Mineralienwerke, Sägewerk, Ochsen, Sax, Marschner und Kabelmetall zu Wohngebieten zu entwickeln und zentrumsnahen Wohnraum zu schaffen. Die Projektidee von Michael Kiefer, als Eigentümer des Areals der Kiefer Kofferfabrik, die Gebäude mit Ausnahme der Familienvilla abzureißen und einer neuen Bebauung zuzuführen, stieß auf positive Resonanz bei Bürgermeister Karsten Mußler und dem Gemeinderat. Entstehen sollen rund 100 Wohneinheiten.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.