Kunstraum nimmt zweiten Anlauf

Rastatt (ema) – Die Rastatter Kulturschaffenden Oliver Hurst und Harald Hemprich wollen die Corona-Krise hinter sich lassen und eine Art „Kulturinstitut“ mit verschiedenen Kunstgattungen etablieren.

Oliver Hurst (rechts) und Harald Hemprich, die Macher des Kunstraums, gestalten die erste Ausstellung nach dem Lockdown selbst. Foto: Egbert Mauderer

© ema

Oliver Hurst (rechts) und Harald Hemprich, die Macher des Kunstraums, gestalten die erste Ausstellung nach dem Lockdown selbst. Foto: Egbert Mauderer

Von BT-Redakteur Egbert Mauderer

Es war ein Start mit Hemmschuh: Doch jetzt wollen die Kulturschaffenden Oliver Hurst und Harald Hemprich die Corona-Krise hinter sich lassen und mit ihrem Kunstraum in der Kaiserstraße 25a durchstarten. Mit Buchhandlung und Pizzeria in unmittelbarer Nachbarschaft könnte ein neues Konzept der Kulturvermittlung in Rastatt Fuß fassen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Mai 2021, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte