Konzept stützt alte Nahverkehrspläne

Durmersheim (HH) - Ein Strategiepapier des KVV enthält Reizvolles für die Region – darunter eine Verlängerung der S2 nach Durmersheim oder ein Stadtbahnabzweig in die Rastatter Innenstadt.

Die Experten können sich auch eine Stadtbahnverbindung bis in die Rastatter Innenstadt vorstellen. Symbolfoto: Uli Deck/dpa/Archiv

© red

Die Experten können sich auch eine Stadtbahnverbindung bis in die Rastatter Innenstadt vorstellen. Symbolfoto: Uli Deck/dpa/Archiv

Von Helmut Heck

Anhänger öffentlicher Mobilitätsmodelle können beim Durchblättern eines Strategiepapiers des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV) ins Träumen geraten. In diesem ist – unter vielen anderen Punkte – auch die Fortführung der S2 bis zum Bahnhof in Durmersheim enthalten. Das Papier trägt den Titel „Netzkonzeption 2020/2030“. Dabei handelt es sich um den Abschlussbericht eines im Februar 2015 von KVV, AVG und den Verkehrsbetrieben Karlsruhe ins Leben gerufenen „interdisziplinären Arbeitsteams“. Dessen Zweck sei es gewesen, „ohne Scheuklappen“ und „ohne Denkverbote“ über den öffentlichen Nahverkehr der Zukunft zu diskutieren. Der für Durmersheim relevante Satz findet sich auf Seite 21 der im März 2017 angenommenen Ergebnissammlung. Er lautet kurz und knapp: „Die Verlängerung der S2 von Rheinstetten nach Durmersheim soll wieder vorangetrieben werden“.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Oktober 2020, 11:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen