Klinik statt Knast: „Brandstifter weiterhin gefährlich“

Rastatt (sl) – Landgericht Baden-Baden ordnet die Unterbringung eines Rastatters an, der seine Wohnung angezündet hatte.

Die Feuerwehr im Einsatz gegen den Brand, den ein Bewohner in „psychischer Ausnahmesituation“ gelegt hat. Foto: FFW

© red

Die Feuerwehr im Einsatz gegen den Brand, den ein Bewohner in „psychischer Ausnahmesituation“ gelegt hat. Foto: FFW

Von BT-Redakteur Sebastian Linkenheil

Auf längere Zeit in einem psychiatrischen Krankenhaus wird der Mann untergebracht, der in der Nacht auf den 2. September seine Rastatter Wohnung in Brand gesetzt hat und damit neun weitere Hausbewohner gefährdet sowie einen Sachschaden von rund 150 000 Euro verursacht hat. Das hat die Große Strafkammer des Landgerichts Baden-Baden unter Vorsitz von Wolfgang Fischer gestern angeordnet.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
2. März 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen