Kitzrettung soll 2021 starten

Rastatt (as) – Rund 100000 Rehkitze kommen deutschlandweit jedes Jahr durch Mähmaschinen um. Der Kreisverein Rastatt/Baden-Baden der Badischen Jäger kauft nun zwei Drohnen mit Wärmebildkamera und bildet zwei Rehkitz-Rettungsteams, die vor der Mahd Jungtiere in den Wiesen ausfindig machen und in Sicherheit bringen. 2021 soll es losgehen.

Bloß keinen fremden Geruch aufs Kitz übertragen: Jessica Knopf agiert mit Handschuhen und Gras. Foto: Christian Knopf

© red

Bloß keinen fremden Geruch aufs Kitz übertragen: Jessica Knopf agiert mit Handschuhen und Gras. Foto: Christian Knopf

Von Anja Groß

Rehkitze vor dem grausamen Mähtod in Wiesen zu bewahren, das hat sich der Kreisverein Rastatt/Baden-Baden der Badischen Jäger auf die Fahnen geschrieben. Nach guter Resonanz auf einen Spendenaufruf (das BT berichtete) schaffen die Jäger nun zwei mit Infrarotsensoren ausgestattete Drohnen an, freut sich Kreisjägermeister Dr. Frank Schröder über den Erfolg und verspricht: „2021 werden wir mit zwei Rehkitzrettungsteams starten.“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Juni 2020, 06:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen