Kirche wäre wieder gottesdiensttauglich

Bietigheim (fuv) – Eigentlich könnten in der Bietigheimer Pfarrkirche wieder Gottesdienste gefeiert werden. Eigentlich - denn in Corona-Zeiten ist das nicht möglich. Die Kirchensanierung allerdings ist so weit fortgeschritten, dass das wieder möglich wäre, wie Architekt Andreas Fritz bei einer Baustellenbegehung erläutert.

Heilig Kreuz Bietigheim: Die Steinmetze Matthias Nolte und Anke Rohlmann bringen ein Postament klassisch mit Holzrollen in Position.  Foto: F. Vetter

© fuv

Heilig Kreuz Bietigheim: Die Steinmetze Matthias Nolte und Anke Rohlmann bringen ein Postament klassisch mit Holzrollen in Position. Foto: F. Vetter

Von Frank Vetter

Es ist ein Bauprojekt, das weithin sichtbar in Bietigheim vorankommt: die Sanierung der Heilig-Kreuz-Kirche. Der erste von vier Bauabschnitten, die Sanierung des Kirchturms, ist fast beendet, mit Abschnitt 2, der Dacherneuerung über dem Chorbereich der Kirche, wurde begonnen. Architekt Andreas Fritz erläuterte dem BT bei einer Baustellenbesichtigung den Fortschritt der Arbeiten, die noch bis 2023 andauern.
Der Turm sei soweit fertig, die Statik gesichert, stellt der Architekt fest. Das 1,2-Millionen-Euro-Projekt Turm war das große Sorgenkind der Kirchengemeinde. Die gesamte Konstruktion war gefährdet (das BT berichtete).

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
13. April 2020, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte