Keine Engpässe beim Trinkwasser

Rastatt (dm) – Trotz Trockenheit und Hitze: Dass in Rastatt das Trinkwasser ausgehen könnte, ist unwahrscheinlich. Der Verbrauch steigt, doch das Grundwasservorkommen im Oberrheingraben ist reichlich.

Abkühlung gegen die Hitze: Die Stadtwerke Rastatt stellen derzeit hohe Verbrauchswerte fest, ein Szenario wie jüngst in Niedersachsen drohe indes längst nicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

© dpa

Abkühlung gegen die Hitze: Die Stadtwerke Rastatt stellen derzeit hohe Verbrauchswerte fest, ein Szenario wie jüngst in Niedersachsen drohe indes längst nicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Von Daniel Melcher

Statt Trinkwasser nur ein Röcheln aus der Leitung? Dass in Rastatt das kostbare Nass zur Versorgung der Einwohner ausgehen könnte wie neulich in der Gemeinde Lauenau in Niedersachsen, ist kaum vorstellbar. Auch wenn nun der Regen schon lange ausgeblieben ist, Flusspegel sinken, die Pflanzenwelt ächzt und im Zuge der Corona-Pandemie mangels Urlaubsreise mehr Gartenpools gefüllt werden als sonst – was das Trinkwasser angeht, „haben wir etliche Ressourcen“, beruhigt Stadtwerke-Chef Olaf Kaspryk. Und verdeutlicht mit Blick auf das Grundwasservorkommen im Oberrheingraben, aus dem sich das Trinkwasser speist: „Wir sitzen auf einem vollgesogenen Schwamm.“ Zwar falle der Spiegel – man erkenne, dass in den vergangenen Jahren der Grundwasserkörper nicht mehr ausreichend nachgefüllt worden sei –, doch die Kiesschichten seien so voll, dass man aktuell keine Probleme mit der schieren Menge habe. Limitiert werde man in Rastatt eher dadurch, dass die Grundwasserressourcen belastet sind – Stichwort PFC. Seit das Wasserwerk Rauental nach umfangreicher Sanierung und Ausstattung mit Filteranlage im Sommer 2018 wieder in Betrieb gegangen ist, sorgen zwei Werke für die Versorgung der Barockstadt; fünf Jahre lang war man im Zuge der PFC-Problematik bis dahin allein auf das Werk in Ottersdorf angewiesen – abgesehen von der Umsetzung eines Notfallkonzepts, das im Fall eines Falles eine Notversorgung über die Stadtwerke Gaggenau ermöglichen würde.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
12. August 2020, 18:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 11sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte