Kein Rückhalt für Muggensturm im Streit um Abnabelung der K3728

Rastatt/Muggensturm (BT) – Im Streit, ob im Zuge des Ausbaus der Anschlussstelle Rastatt-Nord die K3728 abgehängt werden soll, haben sich Naturschutzverbände auf die Seite des RP geschlagen.

Die K 3728 (rechts unten Richtung Muggensturm) soll im Zuge des Ausbaus der A5-Anschlussstelle von der B462 abgehängt werden. Foto: Willi Walter/Archiv

© wiwa

Die K 3728 (rechts unten Richtung Muggensturm) soll im Zuge des Ausbaus der A5-Anschlussstelle von der B462 abgehängt werden. Foto: Willi Walter/Archiv

Wie das Regierungspräsidium mitteilt, hätten sich die Verbände in ihrer vorläufigen Stellungnahme für die Variante ohne Anbindung der K3728 an die B462 ausgesprochen, da die negativen Auswirkungen der Gesamtmaßnahme naturschutzrechtlich so am besten kompensiert werden könnten. So könne mit dieser Variante das Teilstück der K3728 von der K3717 bis zur B462 komplett zurückgebaut werden, weil das nach Umsetzung der Maßnahme vorhandene Straßennetz für den Verkehr völlig ausreichend sei, so die Einschätzung des RP.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.