Jusos fordern AfD-Stadtrat zum Rücktritt auf

Rastatt (dm) – Wegen rassistischer Äußerungen gegen SPD-Landtagskandidat Emile Yadjo-Scheuerer haben die Jusos Anzeige erstattet und den Rücktritt des Rastatter AfD-Stadtrats Ralf Willert gefordert.

Wehrt sich mit Humor gegen rassistische Anfeindungen: SPD-Landtagskandidat Emile Yadjo-Scheuerer aus Ottersweier. Foto: Walter Merz

© pr

Wehrt sich mit Humor gegen rassistische Anfeindungen: SPD-Landtagskandidat Emile Yadjo-Scheuerer aus Ottersweier. Foto: Walter Merz

Von BT-Redakteur Daniel Melcher

Die Jusos Rastatt/Baden-Baden fordern den Rücktritt des Rastatter AfD- Stadtrats Ralf Willert. Sie werfen ihm vor, sich am Dienstag in der Kommentarspalte eines Facebook-Eintrags des AfD-Kreisverbands an Hassreden gegen den SPD-Landtagskandidaten Emile Yadjo-Scheuerer beteiligt und diese gar befeuert zu haben. Die Jusos haben Strafanzeige erstattet, damit die Polizei prüft, ob und inwieweit in den Kommentaren strafrechtlich relevante Beleidigung, Volksverhetzung und rassistische Angriffe zu ahnden seien, so die stellvertretende Vorsitzende Annabelle Sonn gegenüber dem BT. Willert weist den Rassismus-Vorwurf gegen seine Person zurück und sieht für einen Rücktritt keinen Grund.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
5. März 2021, 14:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen