Irland-Liebhaber mit unbändiger Schreiblust

Bietigheim (mak) – Dieter Full hat sich im Ruhestand zwei Lebensträume erfüllt: Nach Irland auswandern und ein Buch schreiben. Seit 2015 ist er wieder im Lande und arbeitet an neuen Buchprojekten.

Dieter Full im heimischen Garten mit seinen ersten beiden Krimis. Mit dem Schreiben hat sich der ehemalige Firmeninhaber einen Lebenstraum erfüllt. Foto: Markus Koch

© mak

Dieter Full im heimischen Garten mit seinen ersten beiden Krimis. Mit dem Schreiben hat sich der ehemalige Firmeninhaber einen Lebenstraum erfüllt. Foto: Markus Koch

Von BT-Redakteur Markus Koch

Dieter Full kann auf ein abwechslungsreiches Leben zurückblicken: Der 80-Jährige hat eine Firma aufgebaut, die Bietigheimer Bürgerstiftung gegründet, ist mit seiner Frau nach Irland ausgewandert und hat Krimis geschrieben. Mittlerweile ist er wieder in seiner alten Heimat und arbeitet an neuen Buchprojekten. Zum Schreiben von Krimis kam Dieter Full erst im Ruhestand, der Radio- und Fernsehtechniker machte sich mit 31 Jahren selbstständig und hatte die süddeutsche Vertretung von namhaften Herstellern im Hifi-Bereich inne. Die Geschäfte liefen gut und Full wollte etwas Gutes für den Ort tun. So entstand die Idee einer Bürgerstiftung, die er gemeinsam mit den befreundeten Geschäftsleuten Rolf Ganz (Eisen Ganz) und Max Schmitt (Spedition Schmitt) ins Leben rief. „Wir haben zuerst Mittagessen für alte Leute organisiert, dann das Seniorentaxi finanziert“, nennt Full zwei Beispiele. Bereits mit 27 Jahren verliebte sich Dieter Full in die Grüne Insel. Inspiriert durch „Das irische Tagebuch“ von Heinrich Böll erkundete er vier Wochen lang die Insel und machte fortan regelmäßig dort Urlaub. Im Jahr 1991 kaufte sich Full mit seiner Frau im 600-Seelen-Dörfchen Sneem im County Kerry ein schönes altes Farmhaus. Nun ging es in jedem Urlaub nach Irland, das im Lauf der Jahre zur zweiten Heimat wurde. Und als der Bietigheimer 2006 in Ruhestand ging, war schon klar, wo der Altersruhesitz sein würde. Nachdem sich das Ehepaar eingerichtet hatte, verwirklichte Full sich einen weiteren Lebenstraum: Ein Buch schreiben. Im ersten Stock hatte er sich ein Zimmer eingerichtet, vom Schreibtisch am großen Fenster aus konnte er direkt aufs Meer und den Garten blicken. Mit seinem Krimi „Dunkle Tage in Sneem“, der im Jahr 2013 erschien, schuf er ein literarisches Denkmal für das Dörfchen. In dem Buch geht es um mehrere brutale Morde in Sneem, die an die Vorgehensweise der IRA erinnern. Im Jahr 2015 beschloss das Ehepaar, das Häuschen zu verkaufen und nach Bietigheim zu ziehen, um näher bei den drei Kindern und Enkeln zu sein. Ihr Wohnhaus hatten die Fulls nicht verkauft, im Obergeschoss wohnt ihr Sohn, das Erdgeschoss stand zur Verfügung. Full setzte sich an die Fortsetzung seines Erstlingswerks und brachte 2017 „Fingerhut und Baileys“ im Eigenverlag heraus. Momentan arbeitet er an zwei Buchprojekten: An einem Thriller, der in Irland und Frankreich spielt, und die Lebensgeschichte des irischen Farmers Thomas Connell aus Sneem. „Er hatte zwar eine schöne Kindheit, aber ein schweres Leben, das so anders ist als die Lebensgeschichte eines Mitteleuropäers“, erläutert Full, warum er dessen Biografie schreibt. Einen Großteil hat er fertig, zwischen 180 und 200 Seiten sollen es werden. Bei dem Thriller steht ein junger Auftragskiller aus Cork im Mittelpunkt. Als er eines Tages eine junge, hübsche Frau umbringen soll, bringt er dies nicht übers Herz und flieht stattdessen mit ihr in die Bretagne. Nun gerät er aber selbst ins Visier seines Auftraggebers. An die 270 Seiten hat Dieter Full schon geschrieben, doch das ist zu viel, er will die Geschichte auf etwa 200 Seiten herunterkürzen: „Ich habe von Henning Mankells Krimis gelernt, Überflüssiges zu entfernen“, meint der Bietigheimer, dessen Schreiblust nach wie vor ungebrochen ist: „Ich habe noch viele Geschichten, die ich zu Papier bringen möchte“, meint er mit einem Augenzwinkern.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
17. September 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen