Historische Bibliothek: Mit halber Kraft in die Zukunft

Rastatt (sl) – Nach dem überraschenden Tod von Bibliothekarin Heike Endermann im Frühjahr will die Stadt Rastatt nun an ihrem künftigen Nachfolger sparen und schreibt eine 50-Prozent-Stelle aus.

Laut Stadtverwaltung gehört die ehemalige Schulbibliothek im Ludwig-Wilhelm-Gymnasium heute zu den bedeutendsten Sammlungen ihrer Art in Deutschland. Foto: Archiv

© pr

Laut Stadtverwaltung gehört die ehemalige Schulbibliothek im Ludwig-Wilhelm-Gymnasium heute zu den bedeutendsten Sammlungen ihrer Art in Deutschland. Foto: Archiv

Von BT-Redakteur Sebastian Linkenheil

Die Historische Bibliothek Rastatt soll künftig wieder von einem Bibliothekar oder einer Bibliothekarin betreut werden, allerdings hat die Stadt die Personalstelle nun dauerhaft in Teilzeit (50 Prozent, 19,5 Stunden) ausgeschrieben. Die Neubesetzung wird nötig, weil die bisherige Bibliothekarin Heike Endermann im März überraschend gestorben ist. Endermann war als Vollzeitkraft beschäftigt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.