Hilfe in der letzten Phase des Lebens

Rastatt (vgk) – Eine Ausbildung zur ambulanten Hospizhelferin: Veronika Gareus-Kugel stellt sich der Herausforderung und berichtet in einer Serie fürs BT über das Thema, die Beweggründe und Inhalte.

Veronika Gareus-Kugel stellt sich der Herausforderung und lässt sich für den Einsatz am Bett sterbender Menschen vorbereiten. Symbolfoto: Felix Kästle/dpa

© dpa

Veronika Gareus-Kugel stellt sich der Herausforderung und lässt sich für den Einsatz am Bett sterbender Menschen vorbereiten. Symbolfoto: Felix Kästle/dpa

Von Veronika Gareus-Kugel

Normalerweise ergreift der moderne Mensch reflexartig die Flucht, wenn es um Sterben und Tod geht. Doch es gilt: Alles was lebt, muss einmal sterben. Doch welche Motivation treibt jene Frauen und Männer an, die sich nach einer Ausbildung zur ambulanten Hospizhelferin oder Hospizhelfer in diesem Themenfeld engagieren? Sterbende Menschen in der letzten Phase ihres Lebens zu begleiten.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
14. August 2020, 11:21 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 04sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen