Große Nachfrage: Noch kein Booster für alle

Rastatt (dm) – Die Nachfrage ist riesig: Aus der gesamten Region kommen Menschen insbesondere zur Drittimpfung ins Rossi-Haus nach Rastatt. Dort wird nach Empfehlung der Impfkommission „geboostert“.

Impfangebot im Rossi-Haus: Ungebrochen groß ist die Nachfrage und damit auch die Warteschlange.Foto: Egbert Mauderer

© ema

Impfangebot im Rossi-Haus: Ungebrochen groß ist die Nachfrage und damit auch die Warteschlange.Foto: Egbert Mauderer

Von BT-Redakteur Daniel Melcher

Auffrischungsimpfungen sind bei der werktäglichen Impfaktion im Rossi-Haus (montags bis freitags) derzeit besonders gefragt. Das Team der Praxis Holzapfel orientiert sich dabei an der aktuellen Empfehlung der Ständigen Impfkommission (StIKo). Das heißt: Angeboten wird sie für Menschen, deren Zweitimpfung mindestens sechs Monate zurückliegt und mindestens 60 Jahre alt sind oder die an einer Immunschwäche leiden oder Pflegeheimbewohner/-personal oder medizinisches Personal mit Kontakt zu Patienten sind oder die zwei Impfungen mit Astrazeneca erhalten haben. Wer den Einmalstoff von Johnson&Johnson erhalten hat, kann den Schutz bereits nach vier Wochen auffrischen lassen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
12. November 2021, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte