Für Schwanenrettung steht sogar der Bahnhof still

Rastatt (dm) – Zwei Schwäne haben am Donnerstagnachmittag und -abend nacheinander die Vogelretter Pierre und Kevin Fingermann im Rastatter Bahnhof auf Trab gehalten.

Geschafft: Kevin Fingermann mit dem jungen, verletzten Schwan, den er per Leiter vom Dach über Gleis 2 geholt hat. Foto: Fingermann

© red

Geschafft: Kevin Fingermann mit dem jungen, verletzten Schwan, den er per Leiter vom Dach über Gleis 2 geholt hat. Foto: Fingermann

Von Daniel Melcher

Gefragt waren zudem die Feuerwehr und die Bahn selbst, die sogar kurzfristig von 20.15 bis 20.45 Uhr den Zugverkehr für die Rettungsaktion bremste. Denn: Einer der Vögel hatte sich, offenbar verletzt, auf dem Dach über Gleis 2 niedergelassen. Um ihn von dort zu holen, war es erforderlich, mit der Feuerwehrleiter vom Gleis aus hochzusteigen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
17. April 2020, 15:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen