Frischen Wind in die Kreisverwaltung gebracht

Rastatt (ema) – Als Vollblutjournalistin und Verwaltungsfrau hat Gisela Merklinger die Kommunikation des Landkreises Rastatt fast 30 Jahre lang geprägt. Heute absolviert sie ihren letzten Arbeitstag.

Neue Blickrichtung: Gisela Merklinger sagt dem Landratsamt ade. Foto: Katharina Ritscher/LRA

© pr

Neue Blickrichtung: Gisela Merklinger sagt dem Landratsamt ade. Foto: Katharina Ritscher/LRA

Von Egbert Mauderer

Pressesprecher sollten gemäß ihrem Auftrag über ihren Arbeitgeber informieren und dabei im Hintergrund bleiben. Wenn sie selbst Gegenstand der Berichterstattung werden, dann sieht’s für den Betroffenen meist nicht so gut aus. Im Falle von Gisela Merklinger muss man diese Mutmaßung strengstens zurückweisen. Die langjährige Landkreis-Pressesprecherin und persönliche Referentin des Landrats hat schon deshalb eine fette Schlagzeile verdient, weil sie 29 Jahre lang im Rastatter Landratsamt eine Öffentlichkeitsarbeit betrieben hat, die dem Auftrag und den Bedürfnissen der Journalisten in professioneller Manier gerecht wurde.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
18. September 2020, 15:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 21sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen