Frau Icks kocht einfach gern und gerne einfach

Kuppenheim (mak) – Die 57-jährige Oberndorferin Ulrike Icks vereinigt 130 Rezepte in ihrem Kochbuch „Gaumenschmaus mit Tradition“. Nun sucht sie Beiträge für ein „Kuppenheimer Kochbuch“.

Ulrike Icks präsentiert ihr erstes Kochbuch. Daneben ist ein kleiner Ringordner mit Rezepten von früher, den sie von ihrer Mutter geschenkt bekommen hat. Foto: Markus Koch

© mak

Ulrike Icks präsentiert ihr erstes Kochbuch. Daneben ist ein kleiner Ringordner mit Rezepten von früher, den sie von ihrer Mutter geschenkt bekommen hat. Foto: Markus Koch

Von BT-Redakteur Markus Koch

Ulrike Icks aus Oberndorf kocht einfach gerne – und besonders gern einfach. Sie hat den monatelangen Lockdown genutzt, um ihre jahrzehntelang aufgebaute Zettelsammlung zu sortieren und sich einen großen Wunsch zu erfüllen: Ein eigenes Kochbuch. Nun ist es im Eigenverlag unter dem Titel „Gaumenschmaus mit Tradition“ erschienen und enthält 130 einfach zu kochende Gerichte. Bereits als junges Mädchen hat Ulrike Icks das Kochen für sich entdeckt, Rezepte aufgeschrieben oder aus Zeitschriften ausgerissen und fein säuberlich in Ordner abgeheftet. Im Alter von zwölf Jahren hat sie erstmals ganz allein ein Hauptgericht gekocht, nämlich „Rahmblättle“: Kartoffelscheiben in der Brühe, mit Sahne verfeinert und einem Stück Fleischwurst dazu. „Ich habe das für meinen Opa gemacht, der allein gelebt hat“, berichtet die Oberndorferin im BT-Gespräch. In den Ferien sei die Familie oft zu Tante Erika nach Niederbayern gefahren, die eine „begnadete Köchin“ sei, ebenso wie deren Schwiegermutter. Ulrike Icks schaute ihnen über die Schulter beziehungsweise in den Topf und schrieb genau auf, welche Zutaten erforderlich waren und wie alles zubereitet wurde. Mit 14 Jahren übernahm sie dann daheim am Samstag von sich aus die Zuständigkeit fürs Kochen, wenn ihre Mutter Margot Kreipl in der Bäckerei arbeitete. Doch nicht nur das: „Ich habe auch geputzt, die Wäsche gewaschen, einen Kuchen gebacken und eine Tasse Kaffee gekocht, wenn meine Mutter um 15 Uhr nach Hause kam. Es hat mich einfach gefreut, dass meine Mutter dies genießen konnte“, blickt Icks zurück.

Lockdown für Kochbuch genutzt

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
9. August 2021, 12:11 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen