Franz-Brücke: Scharfe Kehre um 90 Grad

Rastatt (ema) – Autofahrer sind wie Wasser. Sie suchen sich den kürzesten Weg. Das sorgt derzeit in der Rauentaler Straße in Rastatt für Probleme.

Rechts abbiegen in die Rauentaler Straße verboten – doch darum scheren sich etliche Autofahrer nicht. Für den OB ist die Verkehrsführung nicht nachvollziehbar. Foto: Egbert Mauderer/BT

© ema

Rechts abbiegen in die Rauentaler Straße verboten – doch darum scheren sich etliche Autofahrer nicht. Für den OB ist die Verkehrsführung nicht nachvollziehbar. Foto: Egbert Mauderer/BT

Von BT-Redakteur Egbert Mauderer

Es kann zu Unheil führen, wenn sich die Flüssigkeit an und in Gebäuden einen Weg sucht, der dafür gar nicht vorgesehen ist. Das gilt ebenso für die motorisierten Verkehrsteilnehmer, wenn sie eine Straße befahren, deren Nutzung gar nicht gestattet ist. So zum Beispiel die Rauentaler Straße in Rastatt, in die man zurzeit nicht abbiegen darf, wenn man aus Richtung Karlschule kommt. Die Einschränkung ist der laufenden Sanierung der Franzbrücke geschuldet. Gerade ist die Fahrspur murgaufwärts aufgerissen; auf der Brücke sind trotz Baustelle weiter zwei Fahrspuren angelegt. Es geht also eng zu – erst recht, weil es nicht nur Autofahrer gibt, sondern auch Radfahrer im Umfeld der Gemeinschaftsschule im Dörfel.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Juni 2021, 13:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 04sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen