Forbach: Junger Mann bedroht Passanten

Forbach (BT) – Ein 18-Jähriger hat am Mittwochabend im Bereich des Forbacher Bahnhofs Passanten mit einem Taschenmesser bedroht. Diese konnten den jungen Mann entwaffnen.

Die Polizei ermittelt nach einer Bedrohung, die sich im Bereich des Forbacher Bahnhofs ereignet hat. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

© dpa-avis

Die Polizei ermittelt nach einer Bedrohung, die sich im Bereich des Forbacher Bahnhofs ereignet hat. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei wurden Gäste einer Gaststätte gegen 21.20 Uhr auf den schreienden und stark alkoholisierten 18-Jährigen aufmerksam, der sich beim Bahnhof im Gleisbereich aufgehalten haben soll. Als die Passanten auf den jungen Mann zugingen, sollen sie von ihm mit einem Taschenmesser bedroht worden sein. Sie konnten dem Heranwachsenden aber das Messer abnehmen und ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Bei der Aktion soll eine Person von dem 18-Jährigen in der Schifferstraße einen Kopfstoß erhalten haben und sich danach entfernt haben. Zeugen, die den Vorfall beobachten haben oder Hinweise zu der möglicherweise durch den Kopfstoß verletzten Person geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 72 25) 9 88 70 beim Polizeirevier Gaggenau zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Dezember 2021, 13:22 Uhr
Aktualisiert:
2. Dezember 2021, 16:41 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.