„Eskalation“ am Goldkanal

Elchesheim-Illingen (dm) – Corona zum Trotz zieht der Goldkanal Besucher zum Teil von weit her an, unter anderem werden Rettungswege blockiert. Die Gemeinde Elchesheim-Illingen will die Notbremse ziehen und aus Sicherheitsgründen die Zufahrt zum See für Kraftfahrzeuge sperren.

Strandleben in Zeiten von Corona: Der Goldkanal entwickelt „Sogwirkung“. Foto: Frank Vetter

© fuv

Strandleben in Zeiten von Corona: Der Goldkanal entwickelt „Sogwirkung“. Foto: Frank Vetter

Von Daniel Melcher

Am Goldkanal in Zeiten von Corona: Autos, die in der Zufahrt im Halteverbot parken, sodass kein Durchkommen mehr für Rettungsfahrzeug ist, Besucher, die, wie Kfz-Kennzeichen verraten, auch aus dem Raum Karlsruhe, Pforzheim, Stuttgart, Heidelberg kommen, Motorräder, die an der Schranke vorbei und am Strand entlang fahren, Gäste, die mitunter die geforderten Abstände nicht einhalten. Die Zustände an der Bade- und Wassersportidylle sind den Beobachtungen von Elchesheim-Illingens Bürgermeister Rolf Spiegelhalder zufolge „nicht mehr tragbar“.
Die Gemeinde bereitet nun eine verkehrsrechtliche Anordnung vor, mit der die Zufahrt zum Baggersee für sämtliche Kfz gesperrt werden soll. „Wir können dort keine Sicherheit mehr gewährleisten“, stellt Spiegelhalder fest.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
27. April 2020, 23:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 08sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen