Erste afghanische Ortskräfte im Landkreis Rastatt angekommen

Rastatt (sl) – 26 ehemalige Ortskräfte, die im Zuge der Afghanistankrise ihr Heimatland verlassen mussten, sind im Landkreis Rastatt untergekommen. 33 weitere werden in den nächsten Tagen erwartet.

Geflüchtete sitzen in einem Airbus A400M der Bundeswehr. Auch Kommunen im Landkreis Rastatt nehmen Ortskräfte und ihre Familien auf. picture alliance/dpa/Bundeswehr

© picture alliance/dpa/Bundeswehr

Geflüchtete sitzen in einem Airbus A400M der Bundeswehr. Auch Kommunen im Landkreis Rastatt nehmen Ortskräfte und ihre Familien auf. picture alliance/dpa/Bundeswehr

Von BT-Redakteur Sebastian Linkenheil

26 im Zuge der Afghanistankrise geflohene ehemalige Ortskräfte sind bereits im Landkreis Rastatt untergebracht. Elf davon sind in Rastatt untergekommen und jeweils fünf in Gaggenau, Bietigheim und Bühl, berichtet Landkreis-Pressesprecher Michael Janke auf BT-Nachfrage. 33 weitere Afghanen seien dem Landkreis durch das Regierungspräsidium Karlsruhe zugewiesen. Sie würden in den kommenden Tagen erwartet und den Kommunen zugeteilt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
24. August 2021, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen