Einsatzkräfte gewinnen „Wasserschlacht“

Elchesheim-Illingen (as) – Der Schaden an der Schachtabdeckung im Hochwasserdamm bei Illingen ist behoben, die Helfer konnten Sonntagabend abrücken. Entspannung auch beim Hochwasser: Der Pegel sinkt.

Mit Hilfe von mehreren Baggern wurden am Sonntag an der Damm-Baustelle in Illingen Behelfsdämme gebaut, um den defekten Schachtdeckel reparieren zu können. Foto: Manuel Haubrich/Feuerwehr Elchesheim-Illingen

© red

Mit Hilfe von mehreren Baggern wurden am Sonntag an der Damm-Baustelle in Illingen Behelfsdämme gebaut, um den defekten Schachtdeckel reparieren zu können. Foto: Manuel Haubrich/Feuerwehr Elchesheim-Illingen

Von BT-Redakteurin Anja Groß

Müde, aber froh war am Montagvormittag Feuerwehrkommandant Marco Schöpfle über den am Vorabend doch noch erfolgreichen Kampf gegen das Wasser in Elchesheim-Illingen – und nach dem Dauereinsatz am Wochenende schon wieder an der Damm-Baustelle unterwegs.
„Wir haben’s im Griff“, klingt der Kommandant am Telefon erleichtert. Die Schachtabdeckung einer Leitung im Rheindamm, die nach der ersten Reparatur durch das Hochwasser wieder hochgedrückt worden war, wurde mit mehreren Tonnen Kies beschwert und hielt schließlich dem Wasserdruck stand. Als der Schieber am Rhein erneut geöffnet wurde, um das Wasser aus dem Schöpfwerk Illingen einzuleiten, das bei Hochwasser vor einem Rückstau in den Ort schützt, funktionierte alles. „Gegen 20 Uhr konnten wir mit dem Abbau der Gerätschaften beginnen, um 24 Uhr war alles erledigt“, so der Feuerwehrkommandant.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.