Einbahnstraße in Stadtbibliothek

Rastatt (red) – Als eine der ersten städtischen Institutionen hat in Rastatt die Stadtbibliothek vor rund zwei Wochen ihre Tore wieder geöffnet.

Aufgrund der Schutzmaßnahmen fühlen sich Personal und Besucher gleichermaßen sicher. Foto: Stadt Rastatt

© pr

Aufgrund der Schutzmaßnahmen fühlen sich Personal und Besucher gleichermaßen sicher. Foto: Stadt Rastatt

Gleich in der ersten Woche kamen fast 600 Besucher, um sich mit Medien einzudecken. Darunter waren viele Eltern mit Kind, die sehnsüchtig darauf gewartet hatten, endlich wieder vor Ort selbst Lesestoff aussuchen zu können. Gleich in der ersten Woche wurden fast 3 500 Medien entliehen, teilt die städtische Pressestelle mit.

In der Bibliothek können zurzeit sogar die jeweils aktuellsten Hefte der Zeitschriften entliehen werden, da sie im Moment nicht vor Ort gelesen werden können.

Da die Stadtbibliothek ihre Öffnungszeiten nicht reduziert hat, sondern wie gewohnt dienstags und donnerstags von 10 bis 18 Uhr, mittwochs und freitags von 12 bis 18 Uhr und auch am Samstag von 10 bis 13 Uhr ihren Kunden offen steht, verteilten sich die Besucher sehr gleichmäßig. Trotz einer Begrenzung der Besucherzahl bildeten sich am Eingang keine langen Warteschlangen.

Apropos Zugang: Dieser erfolgt seitlich über den Hof des Kulturforums und die Tür des Kellertheaters, wodurch eine Einbahnstraßenlösung für die Laufwege möglich wurde. „So muss niemand fürchten, dass die Abstandsregeln nicht eingehalten werden können“, stellt die Stadtbibliotheksleiterin Birgit Stellmach fest. Im Gegenteil. Da das Bibliotheksteam viel Mobiliar aus dem Weg geräumt hat, wirke das dreistöckige Gebäude sehr luftig.

Die Bibliothek hat zudem etliche Neuerscheinungen angeschafft, die man sich auch bequem zu Hause anschauen kann: Auf https://bibliotheken.kivbf.de/rastatt/Mediensuche/Neuerwerbungen findet man nach einzelnen Rubriken unterteilt die neu angeschafften Titel aufgelistet.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Mai 2020, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.