Ein frischer Blick auf das Rastatter Dorfleben

Rastatt (kba) – Wie sehen junge Fremde die Rastatter Dörfer? Architekturstudenten des KIT waren mit der Kamera unterwegs. Start der BT-Serie „Dorf im Profil“.

Manche der Rastatter Dörfer sind noch immer wie Satelliten. Erst kommt eine Weile nichts, dann plötzlich sieht man den Kirchturm, zum Beispiel den von Wintersdorf. Foto: Sophie Klaß

© pr

Manche der Rastatter Dörfer sind noch immer wie Satelliten. Erst kommt eine Weile nichts, dann plötzlich sieht man den Kirchturm, zum Beispiel den von Wintersdorf. Foto: Sophie Klaß

Von Kerstin Bausch

Masterstudierende der Fakultät für Architektur am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben in einem fächerübergreifenden Seminar neue Perspektiven auf die Dörfer der Großen Kreisstadt Rastatt gesucht. Anstelle mit einer Ausstellung im Historischen Rathaus sollen die zwölf Fotoprojekte nun online auf einer eigens dafür erstellten Webseite der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Das BT wird in loser Reihenfolge in den nächsten Ausgaben einige dieser Eindrücke nach Dörfern geordnet präsentieren.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.