Ein Herz für jeden Verstorbenen

Rastatt (ans) – Die Frauengemeinschaft St. Alexander setzt bunte Zeichen für Corona-Tote. Die Stufen vor der Rastatter Stadtkirche sollen damit zum Gedenkort an die Verstorbenen der Pandemie werden.

So oder ähnlich sollen die Herzen am linken Tor der Stadtkirche aufgehängt werden. Foto: Anna Bonkosch

© pr

So oder ähnlich sollen die Herzen am linken Tor der Stadtkirche aufgehängt werden. Foto: Anna Bonkosch

Von BT-Volontärin Anna Strobel

Gemustert, einfarbig oder ganz bunt, so unterschiedlich sehen die handtellergroßen Herzen aus Stoff, Wolle und Garn aus, die bald am linken Gitter der Rastatter Stadtkirche angebracht werden sollen. Sie sollen an die Toten der Corona-Pandemie im Landkreis erinnern. Initiatorinnen sind Petra Bonkosch, Anneliese Dürr und Andrea Flackus, die in der Frauengemeinschaft St. Alexander aktiv sind.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Februar 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte