Die Sporthalle als Filmstudio

Rastatt (BT) – Das Schülerprojekt K.i.d.S. wird an der Karlschule Rastatt fortgesetzt. Das krönende Abschlussprojekt wird ein 20-minütiger Film sein. Drehort ist die neue Sporthalle.

Wissenschaftler kämpfen das Virus nieder: An der Karlschule finden mit Kameramann Boris Burghardt Dreharbeiten im Rahmen des Projekts „Nah und fern“ statt. Foto: Rainer Wollenschneider

© rw

Wissenschaftler kämpfen das Virus nieder: An der Karlschule finden mit Kameramann Boris Burghardt Dreharbeiten im Rahmen des Projekts „Nah und fern“ statt. Foto: Rainer Wollenschneider

Das Schülerprojekt „K.i.d.S.“ (Künste in der Schule) hat an der Karlschule im Dörfel schon Tradition. Seit 2007 ist es dem Förderverein immer wieder gelungen, mit einem qualifizierten Künstlerteam und verschiedenen Themen Schüler zu fesseln und die Integration zu fördern. In diesem Jahr waren es die Theaterpädagogin Natalia Haagen, die Bewegungspädagogin Friedi Wingerter sowie der Trommellehrer Notker Dreher, die das Thema „Nah und fern“ mit Schülern umsetzten.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juni 2021, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 08sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte