Desinfizieren und Lüften gehören zum neuen Sport-Alltag

Rastatt (as) – Wischst und verwaltest Du noch oder turnst Du schon, diese Frage stellt sich derzeit in vielen Sportvereinen. Die Hallensaison in der Corona-Pandemie ist eine Herausforderung.

Vereinssport in der Pandemie: Tanja Weisenburger desinfiziert nach dem RTV-Kinderturnen die Bälle, Nadja Westermann reinigt die Kletterwürfel. Foto: Frank Vetter

© fuv

Vereinssport in der Pandemie: Tanja Weisenburger desinfiziert nach dem RTV-Kinderturnen die Bälle, Nadja Westermann reinigt die Kletterwürfel. Foto: Frank Vetter

Von Anja Groß

Im Corona-Sommer sind viele Sportvereine zum Trainieren einfach ins Freie ausgewichen, doch dafür ist es jetzt zu kalt. Die Hallensaison hat begonnen – und damit für viele Vereine die Herausforderung, Trainingspläne mit Hygiene- und Abstandsregeln in Einklang zu bringen sowie die Datenerfassung zu organisieren.
„Unser Tagesgeschäft hat sich total gedreht“, berichtet Natalie Brunner von der Geschäftsstelle des Rastatter Turnvereins vom täglichen Kleinkrieg mit Datenerhebungen, Überprüfung und Aktualisierung von Corona-Auflagen oder dem Anmeldesystem für die Gruppenstunden. Vereinssport bringt in Zeiten einer weltweiten Pandemie besondere Herausforderungen mit sich. Dabei hat der RTV als großer Verein mit rund 2.000 Mitgliedern in sieben Fachabteilungen und der Sparte Gesundheitssport noch das Glück, eine Geschäftsstelle und hauptamtliche Mitarbeiter zu haben, die sich um alles kümmern.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Oktober 2020, 12:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen