Demo-Äußerungen mit Nachspiel

Rastatt (dm) – Die Mitorganisatorin des Aktionsbündnisses „Rastatter Zukunft“, Ute Kretschmer-Risché, wehrt sich gegen Äußerungen von Rechtsanwalt Klaus Harsch bei einer Demo in Ottersweier.

Erst verbale Angriffe auf einer Demo von Gegnern der Corona-Maßnahmen, dann eine Hacker-Attacke: Ute Kretschmer-Risché will die Sache nicht auf sich beruhen lassen. Symbolfoto: Frank Vetter

© fuv

Erst verbale Angriffe auf einer Demo von Gegnern der Corona-Maßnahmen, dann eine Hacker-Attacke: Ute Kretschmer-Risché will die Sache nicht auf sich beruhen lassen. Symbolfoto: Frank Vetter

Von BT-Redakteur Daniel Melcher

Ein Auftritt des Rastatter Rechtsanwalts Klaus Harsch bei der Anti-Coronamaßnahmen-Demonstration am 11. April in Ottersweier hallt nach: Ute Kretschmer-Risché, die sich seit Jahren unter anderem für Geflüchtete und Obdachlose und nun auch im Aktionsbündnis „Rastatter Zukunft“ engagiert, sieht sich durch Äußerungen diffamiert – und will dies nicht auf sich sitzen lassen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Mai 2021, 18:49 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen