Damm-Sanierung schneller fertig als geplant

Rastatt (red) - Die Sanierung des Rheindamms nördlich von Plittersdorf ist abgeschlossen. Die Arbeiten liefen sogar schneller als geplant. Der Weg ist wieder für Radler und Fußgänger frei.

Die Arbeiten wurden schneller erledig als gedacht. Foto: Regierunspräsidium Karlsruhe

© pr

Die Arbeiten wurden schneller erledig als gedacht. Foto: Regierunspräsidium Karlsruhe

Der Landesbetrieb Gewässer im Regierungspräsidium Karlsruhe erledigte die Arbeiten an dem rund 150 Meter langen Teilabschnitt als Sofortmaßnahme und zügiger als angenommen. Das teilte das Regierungspräsidium in Karlsruhe mit.

Die Sanierungsarbeiten hatten Mitte Januar begonnen und konnten aufgrund der milden Temperaturen früher als geplant fertiggestellt werden, teilt das Regierungspräsidium mit. Der Weg auf dem Rheinhochwasserdamm zwischen dem Schützenhaus und der Zufahrt zum ehemaligen Kieswerk ist ab sofort wieder für Fahrradfahrer und Spaziergänger nutzbar und die Umfahrungen werden aufgehoben.

Mitte dieses Monats beginnen dann die Vermessungsarbeiten zur Dammertüchtigung der Gesamtstrecke von Wintersdorf bis zur Murg. Diese Arbeiten werden als Grundlage für die Sanierungsplanung des Rheinhochwasserdamms erhoben. Vermessen werden der Hochwasserdamm selbst und die angrenzenden Bereiche des Vor- und Hinterlands.

Für eine gute Datengrundlage sind auch Vermessungsarbeiten auf unmittelbar am Rheinhochwasserdamm liegenden Grundstücken erforderlich. Der Landesbetrieb Gewässer werde dazu auf die betroffenen Anwohner zukommen, heißt es abschließend.

Zum Artikel

Erstellt:
10. März 2020, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.