DLRG passt sich der Krise an

Rastatt/Bühl (red) – In Zeiten der Corona-Krise hat auch die DLRG-Ortsgruppe Rastatt ihre Aktivitäten angepasst. So rücken bei Einsätzen nur noch jeweils zwei Einheiten aus Rastatt und Bühl aus.

Die DLRG ist weiterhin einsatzbereit – allerdings mit einem veränderten Konzept. Foto: DLRG Rastatt

Die DLRG ist weiterhin einsatzbereit – allerdings mit einem veränderten Konzept. Foto: DLRG Rastatt

Dennoch bleibe die Sicherheit im Landkreis stets gewährleistet, betont die Ortsgruppe in einer Pressemitteilung. „Die Einsatzbereitschaft unserer Einsatzkräfte im Wasserrettungsdienst ist nach wie vor gesichert.“, so Horst Müller, Vorsitzender der Ortsgruppe Rastatt. Im Notfall rückten nicht mehr Kräfte aus dem gesamten Bezirk Mittelbaden, sondern nur noch jeweils zwei Wasserrettungseinheiten aus Rastatt und Bühl aus. Dadurch werde das Infektionsrisiko unter den Einsatzkräften so gering wie möglich gehalten und trotzdem eine schnelle Hilfe gewährleistet. Derzeit sei kein größerer Einsatz von DLRG-Einheiten im Gesundheitsbereich geplant. Der Bezirk Mittelbaden unterstütze aber die untere Katastrophenschutzbehörde im Landratsamt bei der Auslieferung von Schutzausrüstung an Altenheime und Pflegedienste.

Bei einer Verschlimmerung der Situation könnte die DLRG aber auch im Rahmen von Sanitäts- oder Betreuungseinsätzen einspringen. Allgemein sind den Aufgaben im Bevölkerungsschutz keine Grenzen gesetzt – Vorrang habe jedoch immer die Wasserrettung. Ob es letztendlich Auswirkungen der Pandemie auf die diesjährigen Einsatzzahlen gibt, lässt sich noch nicht abschätzen. Aber auch wenn es bei höheren Temperaturen schwerfällt, zuhause zu bleiben: Baden im Baggersee ist aktuell noch keine Alternative, mahnen die Wasserretter..

Trainingsbetrieb und Veranstaltungen abgesagt

Aufgrund der Pandemie wurden bereits Mitte März der Trainingsbetrieb eingestellt und sämtliche Veranstaltungen im Verein bis auf Weiteres abgesagt. Davon betroffen sind alle Schwimmkurse, Erste-Hilfe-Kurse, das Hüttenwochenende der Jugend und sonstige Tagungen. Die nächsten Schwimmkurse zum Deutschen Schwimmabzeichen und Deutschen Rettungsschwimmabzeichen starten voraussichtlich wieder am 14. September. Die Anmeldung ist ab sofort im Internet möglich.

Neuer Internetauftritt

Wer sich über die Arbeit der DLRG informieren will, findet mehr Informationen online auf der Webseite www.rastatt.dlrg.de. Diese wurde in den vergangenen Monaten umgebaut und präsentiert sich ab dem heutigen Ostersonntag mit einem neuen Layout und erweiterten Inhalten, deren Darstellung für Mobilgeräte optimiert wurde, teilte die Ortsgruppe weiter mit.

Zum Artikel

Erstellt:
12. April 2020, 14:19 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 55sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.