Charme vergangener Tage

Rastatt (sl) – Legendär war das Kaufhaus KD in der Rastatter Kaiserstraße, das vor genau zehn Jahren geschlossen wurde. Sein Vorgänger war das erste Warenhaus in der Barockstadt gewesen.

1892 eröffnete Max Knopf in Rastatt eine „Zweigniederlassung“ des Warenhauses „Geschw. Knopf“ in Karlsruhe. Auf einer über 100 Jahre alten Postkarte ist das Geschäft zu sehen.  Foto: Stadtmuseum Rastatt

© red

1892 eröffnete Max Knopf in Rastatt eine „Zweigniederlassung“ des Warenhauses „Geschw. Knopf“ in Karlsruhe. Auf einer über 100 Jahre alten Postkarte ist das Geschäft zu sehen. Foto: Stadtmuseum Rastatt

Von Sebastian Linkenheil

An die knarzende Treppe und den schier unerschöpflichen Warenfundus erinnern sich viele Rastatter noch gut. „Alles außer Lebensmittel und Brillen“, hieß einst ein Werbespruch in den 1950ern. Legendär war das Angebot an Fastnachtsartikeln: Das KD in der Kaiserstraße ist Geschichte – und das nun auch schon wieder seit zehn Jahren.
Iris Baumgärtner, Leiterin des Stadtmuseums, und Stadtarchivar Oliver Fieg haben seinerzeit einige Gegenstände aus dem Firmenbesitz gerettet und bewahren sie für die Nachwelt auf. Handelte es sich beim KD doch immerhin um das erste Warenkaufhaus in der Barockstadt – wenn auch zunächst unter einem anderen Namen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Mai 2020, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen