Busfahrer klagen über Park-Anarchie

Rastatt (fuv) – In der oberen Kaiserstraße herrscht zuweilen das Park-Chaos. Darunter leiden vor allem die Busfahrer.

Falsch geparkte Autos behindern Busfahrer in der oberen Kaiserstraße. Im Rathaus sieht man keinen Handlungsbedarf. Foto: Frank Vetter

© fuv

Falsch geparkte Autos behindern Busfahrer in der oberen Kaiserstraße. Im Rathaus sieht man keinen Handlungsbedarf. Foto: Frank Vetter

Von Frank Vetter

Die Busfahrer, die regelmäßig vom Bahnhof kommend die Haltestellen in der Kaiserstraße anfahren und dabei den Bernhardusbrunnen umfahren müssen, haben es nicht leicht. Da sind in erster Linie die Sandsteinquader, auf die sie achten müssen. Dafür sind sie Berufskraftfahrer. Kniffelig wird es allerdings, wenn Pkw-Lenker die Halteverbotszone rund um den Brunnen ignorieren.
Immer wieder stellen rücksichtslose Verkehrsteilnehmer ihre Fahrzeuge vor den Pollern am Parkplatz in der Mitte der Kaiserstraße ab. Dann wird es knapp für die Busse, teilweise „kriegen sie dann die Kurve nicht“. Noch schwieriger wird die Situation, wenn Autofahrer das Gefährt neben den Quadern gegenüber der Stadtapotheke abstellen. Da kommt es vor, dass der Bus nicht vorbei kommt und stehen bleiben muss, bis der Verkehrssünder wieder auftaucht. Die Steigerung des Ärgernisses für die Busfahrer und die Fahrgäste, die auf einen pünktlichen Fahrplan vertrauen, ist es, wenn gleichzeitig an beiden Stellen geparkt wird.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
20. November 2020, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte