Bürger sollen am Gesamtkonzept mitwirken

Elchesheim-Illingen (as) – Wie geht es weiter in Sachen Sportstätte am Altrhein, Festhalle, Skater- und Freizeitanlage? Der Gemeinderat hat am Montag einige Weichen gestellt.

Der Gemeinderat beschließt für die Sportstätte Illingen die große Lösung mit zwei Spielfeldern. Für einen Festplatz wäre Platz im hinteren Bereich. Entwurf: StadtLandschaftsplus/Repro: BT

© BT

Der Gemeinderat beschließt für die Sportstätte Illingen die große Lösung mit zwei Spielfeldern. Für einen Festplatz wäre Platz im hinteren Bereich. Entwurf: StadtLandschaftsplus/Repro: BT

Von BT-Redakteurin Anja Groß

„Ein Fußballverein braucht zwei nutzbare Plätze“ – Dr. Joachim Ritter (EIL) sprach am Montagabend mit Blick auf die künftige Sportstätte am Altrhein in Illingen einigen Ratskollegen aus dem Herzen. Und so beauftragte das Gremium bei zwei Gegenstimmen als ersten Schritt den Umbau des Hartplatzes in ein Winterrasenspielfeld nach DFB-Norm. Für einen Festplatz in Illingen soll schnellstmöglich genau wie für den Standort der Skateranlage mit den Beteiligten (Jugend und Vereinsvorstände) ein Gesamtkonzept erarbeitet werden.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.