Bietigheim pflanzt 5105 neue Bäume

Bietigheim (red) – Die Gemeinde Bietigheim hat sich an der Aktion „1000 Bäume für 1000 Kommunen“ beteiligt.

Zwischen Dezember 2019 und Februar 2020 wurden die verschiedenen Baumarten gepflanzt. Foto: Gemeinde

© red

Zwischen Dezember 2019 und Februar 2020 wurden die verschiedenen Baumarten gepflanzt. Foto: Gemeinde

Eine Million neue Bäume pflanzen in 2019 und 2020 – das ist das Ziel des Gemeindetags Baden-Württemberg mit der Aktion „1000 Bäume für 1000 Kommunen“. Auch die Gemeinde Bietigheim hat sich laut einer Pressemitteilung an dieser Aktion beteiligt. „Der Klimaschutz wird von uns sehr ernst genommen und die Aktion setzt ein wichtiges Signal. Bäume binden CO2, spenden Schatten und sind vor allem zuverlässige und notwendige Sauerstofflieferanten“, erläutert Revierförster Willi Renkert (rechts) im Gespräch mit Bürgermeister Constantin Braun (links). So wurden zwischen Dezember 2019 bis Februar 2020 insgesamt 5105 Bäume auf dem gesamten Gemarkungsgebiet gepflanzt. Renkert und sein Team pflanzten in dieser Zeit 1300 Stiel- und 1150 Traubeneichen, 725 Pappeln, 650 Edelkastanien, 300 Hainbuchen, 300 Roteichen, 300 Douglasien, 200 Feldahorn, 130 Nuss- und 50 Kirschbäume. „Wir sind auf einem guten Weg, wenn Kommunen einerseits den Ausstoß ihrer Treibhausgase verringern, und gleichzeitig bereits ausgestoßenes Kohlenstoffdioxid durch Aufforstung binden“, bekräftigt Géza Solar, Klimaschutzmanager der Regio-Energie-Kommunen mit Sitz in Bietigheim.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: Team um den Aalschokker „Heini“ hat Zuwachs bekommen

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juni 2020, 16:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.