Bietigheim: Viele Vorschläge für mehr Lebensqualität

Bietigheim (she) – Wie lässt sich die Lebensqualität in Bietigheim steigern? Das Barcamp gab Antworten.

Neue Form der Bürgerbeteiligung: Organisator Gunnar Thörmer mit Lila Sax Dos Santos Gomes und Jan Uekermann, zwei von 17 Themengebern (von links).Foto: Chris Heinemann

© she

Neue Form der Bürgerbeteiligung: Organisator Gunnar Thörmer mit Lila Sax Dos Santos Gomes und Jan Uekermann, zwei von 17 Themengebern (von links).Foto: Chris Heinemann

Von Chris Heinemann

Eine Wiese, auf der sich Hunde ohne Leine austoben können, neue Impulse für die Gemeindepartnerschaften, frische Ideen für die bestehende Taschengeldbörse und die Stärkung von Nachhaltigkeit auf kommunaler wie privater Ebene – das sind nur einige der Wünsche und Ideen von Bürgern für mehr Lebensqualität, die gute Chancen haben, in den nächsten Jahren in Bietigheim umgesetzt zu werden.
Entstanden sind sie bei einer neuen Form von Bürgerbeteiligung, die unter der englischen Bezeichnung Barcamp am vergangenen Samstag in der Bietigheimer Gemeinschaftsschule über die Bühne gegangen ist.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.