Bei Plan B sind die Familien mit gefordert

Rastatt (manu) – Wie läuft die Vorbereitung auf die Erstkommunion in Corona-Zeit? Die Seelsorgeeinheiten haben sich verschiedene Konzepte einfallen lassen.

Die Erstkommunionkinder als Speichen am Rad der Kirchengemeinde Durmersheim: Jesus ist die Mitte, der Glaube als Reifen hält alles zusammen. Foto: Manuela Behrendt

© manu

Die Erstkommunionkinder als Speichen am Rad der Kirchengemeinde Durmersheim: Jesus ist die Mitte, der Glaube als Reifen hält alles zusammen. Foto: Manuela Behrendt

Von Manuela Behrendt

„Wir sind überzeugt, dass wir trotz Pandemie fröhliche und festliche Erstkommuniongottesdienste feiern“, sagt Gemeindereferentin Claudia Renz aus der katholischen Seelsorgeeinheit (SE) Vorderes Murgtal. Im anhaltenden Lockdown ist laut Renz „die Situation sowohl für die Eltern als auch für uns nicht befriedigend“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.