Auffahrunfall verursacht hohen Sachschaden

Rastatt (BT) – Bei einem Auffahrunfall ist am Dienstagabend in Rastatt ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro entstanden. Ein Auto musste abgeschleppt werden.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 10.000 Euro. Symbolfoto: Archiv

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 10.000 Euro. Symbolfoto: Archiv

Laut Polizeibericht fuhr eine 61-jährige Opel-Fahrerin auf dem Richard-Wagner-Ring in Richtung Karlsruher Straße. Als die Frau gegen 19.30 Uhr nach links in die Königsberger Straße abbiegen wollte, bemerkte dies ein hinter ihr fahrender BMW-Fahrer offenbar zu spät. Der 34 Jahre alte Fahrzeuglenker prallte gegen das Heck der Opel-Lenkerin.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
18. August 2021, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 13sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte