Auffahrunfall auf der A5 bei Rastatt

Rastatt (red) – Ein Auffahrunfall hat am Donnerstagnachmittag auf der A5 bei Rastatt zwei Verletzte und einen Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro gefordert.

Bei einem Auffahrunfall werden am Donnerstag auf der A5 bei Rastatt zwei Personen leicht verletzt. Symbolfoto: Bernd Wüstneck

© dpa-avis

Bei einem Auffahrunfall werden am Donnerstag auf der A5 bei Rastatt zwei Personen leicht verletzt. Symbolfoto: Bernd Wüstneck

Laut Polizeibericht war eine 32-jährige Toyota-Fahrerin zwischen den Anschlussstellen Rastatt-Nord und -Süd unterwegs. Offenbar aus Unachtsamkeit fuhr sie gegen 14.50 Uhr auf einen vor ihr fahrenden den VW Caddy auf. Der VW des gleichaltrigen Fahrzeuglenkers wurde daraufhin nach links weggeschoben und die Toyota-Lenkerin fuhr nun auch auf einen Sattelzug auf, der zuvor vor dem VW war.

Durch den Unfall verletzte sich die mutmaßliche Verursacherin leicht und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine 19-Jährige, die als Mitfahrerin im VW saß, wurde ebenfalls leicht verletzt und ebenfalls in eine Klinik gebracht. Der Toyota und der VW mussten im Anschluss abgeschleppt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Juli 2020, 14:24 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.