Auf den Spuren des tierischen Holzfällers

Rastatt (fuv) – Auf Wintersdorfer Gemarkung ist ein Biber aufgetaucht. Die städtische Forstverwaltung informierte am Donnerstag über dessen natürliche Zuwanderung im Rastatter Stadtwald.

Vom Biber gefällte Bäume bei Wintersdorf: Experte Michael Hug nennt die Tiere Baumeister, Landschaftsarchitekten und Holzfäller. Foto: Frank Vetter

© fuv

Vom Biber gefällte Bäume bei Wintersdorf: Experte Michael Hug nennt die Tiere Baumeister, Landschaftsarchitekten und Holzfäller. Foto: Frank Vetter

Von Frank Vetter

Gesehen hat ihn noch niemand, seine Spuren jedoch sind nicht zu übersehen. Dort, wo das eifrige Nagetier auf Wintersdorfer Gemarkung sein Revier hat, weisen die charakteristischen Indizien auf die Anwesenheit des tierischen Holzfällers hin: präzise Nagespuren an Pappelstämmen und -stümpfen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
16. April 2021, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte