Arbeit der Stadtbibliothek in Pandemie-Zeiten

Rastatt (galu) – Die Rastatter Stadtbibliothek bleibt im zweiten Lockdown geöffnet, wenn auch unter starken Einschränkungen. Verweilen ist nicht möglich, nur nötigste Angebote sind erlaubt.

Bibliotheksleiterin Birgit Stellmach auf der neuen Empore im zweiten Obergeschoss. Dort wird es künftig neue Arbeitsplätze für Besucher geben. Fotos: Lukas Gangl

© galu

Bibliotheksleiterin Birgit Stellmach auf der neuen Empore im zweiten Obergeschoss. Dort wird es künftig neue Arbeitsplätze für Besucher geben. Fotos: Lukas Gangl

Von Lukas Gangl

Wer sich beim Betreten der Rastatter Stadtbibliothek aufmerksam umschaut, wird es recht schnell im Regal an der Information entdecken: das Buch mit dem passenden Titel „Lockdown“. Der „Lockdown light“ betrifft auch die Büchereien des Landes, obgleich nicht so heftig wie noch im Frühjahr. Denn diesmal können die Bibliotheken geöffnet bleiben, wenn auch unter starken Einschränkungen – Verweilen ist nicht möglich, nur die nötigsten Angebote sind vorhanden. „Das ist natürlich sehr schade, denn die Bibliothek ist ja mittlerweile viel mehr als nur ein reiner Ausleihbetrieb“, findet die Leiterin der Rastatter Stadtbücherei, Birgit Stellmach.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Dezember 2020, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 57sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte