Anselm-Kiefer-Museum für Ottersdorf?

Rastatt (ema) – Der weltberühmte Künstler Anselm Kiefer hat sein Elternhaus in Ottersdorf von der Stadt gekauft. Im Gespräch ist, dass dort nach der Restaurierung ein Museum entsteht.

Die Handwerker sind zugange: Das ehemalige Schullehrerhaus in Ottersdorf, das Anselm Kiefer von der Stadt Rastatt gekauft hat.Foto: Egbert Mauderer

© ema

Die Handwerker sind zugange: Das ehemalige Schullehrerhaus in Ottersdorf, das Anselm Kiefer von der Stadt Rastatt gekauft hat.Foto: Egbert Mauderer

Von BT-Redakteur Egbert Mauderer

Bekommt Ottersdorf nach dem Riedmuseum jetzt noch ein Anselm-Kiefer-Museum? Der weltberühmte Maler und Bildhauer, der überwiegend in Südfrankreich lebt und arbeitet, hat von der Stadt Rastatt das frühere Schullehrerhaus an der Ecke Rheinstraße/Friedhofstraße gekauft. Dort soll nach seinem Wunsch ein Museum entstehen, berichtete Ortsvorsteher Stefan Lott im Ortschaftsrat.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.