Anrufer meldet falschen Notfall

Rastatt (red) – Nachdem in der Nacht von Montag auf Dienstag ein Notruf bei den Behörden einging, der sich später dann als falsch herausgestellt hat, erwartet den Anrufer nun eine Anzeige.

Anrufer meldet falschen Notfall

Kleinere verbale Streitigkeiten führten am Dienstagmorgen zu einem Notruf.Symbolfoto: Archiv

Ein vermeintlicher Notruf rief am frühen Dienstag Beamte des Polizeireviers Rastatt auf den Plan. Ein Anrufer hatte gegen 3 Uhr gemeldet, dass er und weitere Personen in einer Wohnung von einer Frau bedroht werden würden. Hierbei soll auch ein Messer im Spiel sein, meldete der Anrufer. Nachdem die Türe der besagten Wohnung nahe des Stadtgartens nach längerer Diskussion endlich geöffnet wurde, stellte sich heraus, dass die alkoholisierten Anwesenden ledig kleinere verbale Streitigkeiten untereinander diskutierten. Den Anrufer erwartet nun eine Anzeige wegen Missbrauchs von Notrufen.