Alohra: OB warnt vor zweitem Bad Reichenhall

Rastatt (ema) – Die Schäden im Hallenbad Alohra sind so gravierend, dass OB Hans Jürgen Pürtsch von einer Wiedereröffnung abrät.

Der eine Stahlträger hat eine Stütze, der andere nicht und ist obendrein von Korrosion angegriffen.Foto: Frank Vetter

© fuv

Der eine Stahlträger hat eine Stütze, der andere nicht und ist obendrein von Korrosion angegriffen.Foto: Frank Vetter

Von BT-Redakteur Egbert Mauderer

Ausgerechnet zum 50-Jahr-Jubiläum des Alohra droht dem Rastatter Hallenbad das vorzeitige endgültige Aus. Zumindest wenn es nach dem Willen von OB Hans Jürgen Pütsch geht, wird die Freizeiteinrichtung wohl nicht mehr öffnen, nachdem vergangene Woche bei Wartungsarbeiten ein massiver Schaden am Hauptträger der südlichen Giebelwand der Schwimmhalle entdeckt worden war.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.